Das große Quiz zum neuen Jahr

Willkommen in 2022 – möge es ein gutes Jahr werden!

Zum Reingrooven in die kommenden 12 Monate auf den bis zu 64 Feldern gibt es heute ein Quiz – und als tollen Hauptpreis kann man eine wundervolle Reise durch Bremen gewinnen!

Zu lösen gibt es neun knifflige Aufgaben. Dafür müsst Ihr nicht nur schachlich fit sein, sondern auch fix wie ein Stockfish Eure Lösungen raushauen. Die am Schnellsten hervorgebrachte und richtige Lösung gewinnt.

Spielregeln

1. Alle neun Aufgaben werden nacheinander auf Zeit gelöst. Uhrenvergleich: im Moment ist es gerade 17:45 Uhr Bremer Zeit. (Korrektur: jetzt ist es schon 17:50 Uhr.)

2. Es gewinnt der oder die Kandidat(in), der oder die alle Aufgaben am schnellsten löst und dabei nicht mogelt. (Wer irgendwie mogelt, den setzen wir beim nächsten Turnier eigenhändig matt.)

3. Obacht: Jede falsche Antwort kostet Euch strenge 30 Strafsekunden extra.

Nun aber los!

4. Die Lösungen stehen im Anschluss. Man muss selbst vergleichen, ob man richtig gelegen hat. (FSK/ Freiwillige Selbstkontrolle)

5. Wem dieses Regelwerk zu kompliziert ist oder wer es nicht versteht, bekommt ebenfalls 30 Strafsekunden.

6. Wer teilnehmen will, vermerke seine Lösungszeit und Namen im Kommentarbereich. Bitte beachten: sollte das Ergebnis unrealistisch erscheinen, wird es unter Umständen nicht gewertet!

7. Einsendeschluss: Mit Ablauf von Heilige Dreikönige (= mit Ablauf des Donnerstag, 06.Januar). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, auch für Juristinnen, Juristen und Briefträger.
.

Preise!

1.Platz: Ein feines Ticket der Bremer Straßenbahngesellschaft

2.Platz: Eine Bremer Stadtmusikanten-Schokolade von Hachez

3.Platz: Ein Postkartengruß aus Bremen

Viel Spaß, und – ein prima Jahr 2022!

**************************************************************

Uhrenvergleich
Notiert Eure Anfangszeit (mit Sekunden!) bitte hier: _______________


Als es noch kein Chessbase gab: Klassische Schachuhr (Photographie: OSt)

Alles bereit? Dann läuft ab JETZT Eure Zeit …
.

1. Bremer Silvester-Open 2021 (1)

Der junge Werderaner Tim Zimmer droht auf h7 einzufallen, sein Gegner parierte mit 1... g7-g6. Wie setzt Weiß am besten fort?
.

2.Bremer Silvester-Open 2021 (2)

Gerald Jung – Malte Hentrop: gleich wird es matt! Aus welcher Eröffnung entstand diese Stellung?

a) Englische Eröffnung

b) Trompovsky-Angriff

c) 1.Sb1-c3 (Van Geet)

d) Basmania (1.a2-a3, 2.h2-h3)


3.Bremer Silvester-Open 2021 (3)

Spitzensilvesterpaarung der 6.Runde: Weiß drückt mit einem Mehrbauern, Schwarz muss verteidigen.

Mit 1.Se4-f6 wollte Collin nun … Ld5-c6 und Damentausch erzwingen. Nikolas aber hatte darauf eine andere gute Antwort – welche?


4. Wie viele verschiedene erste Züge kann Weiß in der Ausgangsstellung machen?

 

5. Schiedsrichterei

Frau X spielt eine Partie mit den weißen Steinen und steht auf Gewinn – ihr Freibauer läuft durch! Leider wandelt sie in großer Zeitnot ihren weißen Bauern in eine schwarze Dame um, und drückt sofort die Uhr, Ihr Gegner freut sich.
Aber war ihr Zug gültig? JA/ NEIN

 

6. Blitz-WM in Warschau (1)

Matthias Blübaum steht hier mit Schwarz schon sehr gut – doch wie spielt man das zu Ende?

Es folgte 14…Sxe2+ und 15.Dd2xe2. Wie kann Schwarz nun gewinnen? (Achtung – sorgfältig berechnen)
.

7. Blitz WM in Warschau (2)

Maxime Vachier-Lagrave verwaltet als Weißer eine miese Position und fischt nur noch im Trüben. Magnus Carlsen hat jedoch gerade mit 1… Dxh3 unvorsichtig einen Bauern geschlagen.
Wie antwortete MVL, kam in großen Vorteil und wurde Weltmeister?

.

8. Schachgeschichte

Seit welchem Jahr eigentlich ist Magnus Carlsen FIDE-Weltmeister?

 

9. Bremer Silvester-Open 2021 (4)


Schwarz spielte hier das offensive 21. … Tf8-a8. Was ist die beste Antwort von Weiß?

*************************************************

Zeit nach Bearbeitung: ___________________________

--> Gesamtzeit:           ___________________________

*************************************************

Werbung:


Fasane haben’s schwer – früher gab es deutlich mehr von ihnen, heute eher nicht mehr. Was tun wir?

Greenpeace.de – Make Smthng

Henry Mance: Mit Tieren leben

SOKO Tierschutz – Tierquäler können sich nicht verstecken! (mit Werder-Gruß auch an Wiesenhof Deutschland)

*************************************************

Zurück zum großen Preisrätsel …

Hier ist die Auflösung für das große Quiz – bitte seht selber durch und bepunktet Euch selber. (DAS würde ich mir als Lehrer für Klassenarbeiten auch wünschen …)

Gewertet wird die benötigte Zeit – plus diverse Strafsekunden bei nicht so ganz richtigen Antworten.

1) Tim gewann überzeugend mit 2.Dc2-c3!, Kg8-f8 3.Dc3-f6!

2) Es war die Van Geet Eröffnung, 1.Sb1-c3

3) Auf 1.Se4-f6 parierte Nikolas mit dem eleganten 1… Ld5xf3! 2.Dg5xb5, Te2xg2+ und Unentschieden


Nikolas Wachinger dirigiert seine Mannschaft beim Silvester-Turnier (Foto: Jakob Kardoeus)

4) Es sind 20 Züge – sechzehn mit den Bauern, und vier mit den Springern.

5) Das ist alles nur ein hypothetischer Fall – der Zug kann nach Einschätzung von Schiedsrichtern zurückgenommen werden.

6) Matthias spielte 14…. Sxe2 15.Dd2xe2, Lf6xb2! und gewann nach 16.Td1xd8, Tf8xd8 auch noch den Turm a1, da sich 17.Dxb2 wegen Matt auf d1 verbietet.

Sofort 15….Txd1+ ist nicht so gut, weil nach 16.Dxd1, Lxb2 Weiß noch mit 17.Sd2 seinen Laden zusammenhalten kann – der schwarze Materialvorteil ist nicht so groß wie im ersten Abspiel.

(Mit Dank an den Hinweis auf diese Partie bei Kontraschach mit Arne Kaehler und Matthias Deutschmann)

7) Mit 2.Tg4-g3! knipste MVL die schwarze Aktivität aus und gewann die beiden gefährlichen Springer für seinen Turm.

8) Magnus ist Weltmeister seit 2013.

9) Weiß gewinnt schnurstracks mit 2.Dxf7+, Kg8-h8 3.Df7-f8+ und Matt im nächsten Zug. Nicht schön für Schwarz ….


Turniersieger Collin Colbow, hier am Punkten gegen Veaceslav Cofmann (Foto: Jakob Kardoeus)

*************************************************

Und – wart Ihr gut?
Wenn nicht, dann hier für Euch „It’s no good“ von Depeche Mode, und ein Video mit viel Kaffee.
Wenn ja – und auch sonst – , tragt Eure Zeit bis Donnerstag ein im Kommentarbereich!

Greenpeace.de – Make Smthng

SOKO Tierschutz – Tierquäler können sich nicht verstecken! (mit Werder-Gruß auch an Wiesenhof Deutschland)

Olaf Steffens

Ich bin FIDE-Meister seit 1997 und spiele seit 2007 für Werder Bremen. Größte Erfolge: Landesmeister von Schleswig-Holstein 1994, Erster Deutscher Amateur-Meister 2002. Größte Misserfolge: Werd´ ich hier lieber nicht sagen! Diplom-Handelslehrer, ich unterrichte an einer Bremer Berufsschule Englisch, Buchführung und Wirtschaft. Lest weiter hier: https://veganeschachkatzen.de/ueber-mich/

Und sonst so?

Des schwarzen Königs Brautschau

Des schwarzen Königs Brautschau

Monatsblitz: Passt mir auf den David auf!

Monatsblitz: Passt mir auf den David auf!

Das MiBu-Festival: Crash Boom Bang

Das MiBu-Festival: Crash Boom Bang

Play Magnus: Wir retten uns zu Chess.com

Play Magnus: Wir retten uns zu Chess.com

11 Comments

  1. Moin,
    also die Nummern 1,2,4 & 5 habe ich in 47 Sekunden gelöst, den Rest schenke ich mir mal macht dann also mit den 2:30 an Strafe insgesamt 3:17… 😉
    Wenn das Nichtlösen als mogeln gilt, dann kommen ja noch einmal 2:30 drauf, dann wären es 5:47 😉
    Ich wünsche allen ein frohes und gesundes 2022!

    • Hi Michael, Du Lösefuchs,

      Kompliment zu den 47 Sekunden, eine steile Vorlage für alle anderen.

      Die anderen 5 Aufgaben aber, hm, hm … Zwar geben die FIDE-Regularien für so einen Fall nicht viel her, aber wir können vielleicht einen Mittelweg beschreiten und die Nichtgelösten/ Nichtversuchten tatsächlich mit den 30 Sekunden bewerten, allein für das Lesen braucht man ja schon etwas Zeit sonst.
      Darum, danke für die offenen Lösungsworte – mit 5:47 gehst Du ins Rennen!

      • Olaf, danke für dieses tolle Rätsel. Ich habe zwar jetzt nicht die Zeit gestoppt und war nicht an irgendwelchen Preisen interessiert fühlte mich aber durch deine Fragestellungen gut unterhalten!

      • Hi Malte,

        immer gerne, hat mir auch Spaß gebracht. Wir sehen uns, beim nächsten Open, spätestens! (aber nicht, dass Du mich da wieder schlägst!)

  2. Passend zur Blitz-WM biete ich eine Lösungszeit von 3 Minuten + 2 Sekunden pro Aufgabe (in Summe somit 3 Minuten, 18 Sekunden) an – zumindest falls es nicht als strafzeitpflichtiges Schummeln gilt, wenn man zwischen den Feiertagen lieber bei der Liveübertragung der Blitz-WM (u.a. bei der Partie Vachier-Lagrave vs. Carlsen) hängen geblieben ist statt sich vernünftig auf den Trainingsvergleich Deutschland U16w vs. Hamburg Old School vorzubereiten 🙂

    • Pflege der Schachkultur und WM-Gucken wollen wir keinesfalls als Schummeln werten – not to worry!
      Das hat sich ja gut ergeben mit den 3 Minuten 18, und dem Bezug zur Blitz-Bedenkzeit. Damit solltest Du gut im Rennen sein, mal gucken!

  3. Der schnellste Weg wäre wohl einfach jede Frage falsch zu beantworten, aber man will ja auch richtig machen… Daher 11:03, weil ich trotzdem nicht auf Tg3 gekommen bin. Als frisch ausgebildeter Schiedsrichter möchte ich möchte ich außerdem zu Frage 5 anmerken, dass der Zug nicht nur zurückgenommen werden kann, sondern auch muss. Der Bauer muss in eine Figur der selben Farbe umgewandet werden. Ein wenig unklar ist, ob noch Wahlfreiheit bezüglich der einzusetzenden Figur besteht. Die Regeln besagen, dass bei Nichteinsetzen einer neuen Figur eine Dame gleicher Farbe eingesetzt werden muss. Aber der Fall, dass eine Figur der falschen Farbe eingesetzt wird, ist so hypothetisch, dass er nicht explizit in den Regeln vermerkt ist. Ich würde hier auch auf einer weißen Dame bestehen. Außerdem werden der Bedenkzeit des Gegners natürlich zwei Minuten hinzugefügt.

    • Hi Lukas,

      danke für das reguläre Durchlösen, und! die souverän beantwortete Schiri-Frage! (Zugleich auch Glückwunsch zum Schiedsrichter-Patent/ Brief (?) !)

  4. Ein Quiz – da gibt es kein Halten mehr, da MUSS ich mitmachen. Allerdings werde ich wohl kaum aufs Treppchen gelangen, denn Frage 4 habe ich an Deep Thought weitergegeben, der nach 7,5 Millionen Jahren Rechenzeit auf die Antwort 42 kam, die dann auch noch falsch zu sein scheint. Somit ist meine Lösungszeit 7,5 Millionen Jahre, 0 Monate, 0 Tage, 0 Stunden, 8 Minuten, 24 Sekunden und 17/100 zzgl. 30 Strafsekunden für Frage 4. Zudem könnte bei der Befragung eines Supercomputers ein Verstoß gegen das Mogelverbot vorliegen, aber das muss der Schiedsrichter entscheiden. Schönen Gruß aus dem Westen in den Norden!

    • Hey MiBu,
      das freut mich, dass Du dabei bist!

      Im Moment liegst Du glorreich auf Platz Eins. Solltest Du noch unterboten werden mit einer besseren Zwischenzeit, erhieltest Du eine hübsche Schokolade – mal gucken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.