136 Platanen retten – Bremen sammelt Unterschriften

Seit Jahren droht aus der Bremer Bau/ Umweltbehörde Böses für 136 altehrwürdige Platanen, die das linke Weserufer zur Bremer Neustadt hin säumen, zieren, beleben. Das Ungemach speist sich aus dem Plan, die Bäume zu kappen, um Platz zu schaffen für eine Deicherhöhung – und für einen öde betonierten Tummelplatz in Wassernähe.

Zum Glück hat sich eine kleine Neustädter Bürgerinitiative damit nicht einverstanden erklärt. Seit Jahren schon wühlt sie gegen ein Fällen der Bäume, trommelt kräftig und rüttelt die BremerInnen auf. Gewappnet mit einem spendenbasierten Gutachten informiert die BI nun auch ganz amtlich über ein alternatives und, wie man im Norden so sagt, plietsches Modell zum Hochwasserschutz, bei denen alle Bäume stehen bleiben könnten.

Alternativkonzept der Deichbaufirma CDM Smith bestätigt – Zukunftssicherer Hochwasserschutz ist mit Erhalt der wertvollen 136 Platanen an der Stadtstrecke in Bremen machbar!

Das durch mehr als 136 Baumpatinnen und Baumpaten finanzierte Gutachten der international tätigen Deichbaufirma CDM Smith zeigt, dass ein sicherer Hochwasserschutz durch den Einbau einer binnen- bzw. straßenseitigen Spundwand mit Erhalt der klima- und gesundheitsschützenden und stadtbildprägenden Platanen und des Gründeichs machbar ist.
Die Spundwand lässt sich sehr gut in den vorhandenen Deich integrieren. Dazu kommt: Diese Lösung ist viel schneller und sicherer umzusetzen als die Kahlschlag-Planungen der Baubehörde. Während die von der Stadt geplante Variante eine Bauzeit von 5 bis 9 Jahren (!) benötigt, kann der Einbau einer binnenseitigen Spundwand laut CDM Gutachten in einem halben bis einem Jahr erfolgen und damit den Hochwasserschutz schnellstmöglich sichern.
Und während das Konzept der Behörde mit mindestens 38 Millionen Euro veranschlagt wird, Tendenz stark steigend, beziffert CDM Smith die Kosten zur Herstellung der reinen Spundwand lediglich mit einem Bruchteil davon.
Quelle:
BI STELLT ALTERNATIVES PLANUNGSKONZEPT FÜR SICHEREN HOCHWASSERSCHUTZ MIT PLATANENERHALT VOR

Die Vegetativen Baumkatzen sagen: sehr sehr gut! Günstiger, schneller, baumschonender – was will man mehr? Es wäre schön, wenn noch weitere 4000 BremerInnen eine entsprechende Petition unterschreiben würden, um über das alternative Vorhaben in einem Volksentscheid abstimmen zu lassen. Interessiert? Dann lade den entsprechenden Antrag hier herunter, und sende ihn gefüllt mit einer oder vielen Unterschriften an die BI zurück. Danke!

Auf dem Weg zur Baumrettung? Hier ein Bericht von Radio Bremen.

Bürgerinitiative Platanen am Deich

Olaf Steffens

Related Posts

Unsere Lebensweise, eine Illusion

Unsere Lebensweise, eine Illusion

136 Bäume können sich nicht irren

136 Bäume können sich nicht irren

Werder wechselt den Bundesligamanager

Werder wechselt den Bundesligamanager

Lob der Brennessel

Lob der Brennessel

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vegane Katzenpost

Nix verpassen - hier abonnieren

VeganerSchachKaffee

Unser Team läuft auf Kaffee

Archive