Tor, Tor, Tor, Tor – Deutschland ist Weltmeister: Das Wunder von Porto Carras

Europameisterschaft 2011 in Porto Carras? Wir blicken zurück – auf den Tag genau zehn Jahre!
**********************************

Von GM Jörg Hickl, 11.November 2011

„Tor, Tor, Tor, Tor! Halten sie mich für verrückt, halten Sie mich für übergeschnappt – ich glaube, auch Fußball-Laien sollten ein Herz haben.“ Herbert Zimmermann, Kommentator der Fußball-WM 1954

Auch die Schachwelt steht Kopf. Zwar war es keine WM, sondern die Mannschaftseuropameisterschaft, doch mit Ihrem Sieg in der Letztrundenbegegnung gegen den Favoriten Armenien, erzielte das deutsche Team um Frontmann Arkadij Naiditsch einen der wohl bedeutendsten Erfolge der deutschen Schachgeschichte.

Herzlichen Glückwunsch

Tabellen und Ergebnisse auf euro2011.Chessdome.com

****************
Zehn Jahre ist das nun her … war schön damals, und hey, was für eine Überraschung! Niemand hätte das wohl gedacht, mit dem deutschen Team auf Platz Eins, vor allen Riesen aus Armenien, Aserbeidschan und Russland.

So gut ist es trotz starker Spieler nicht mehr geworden in den Jahren darauf – umso großartiger, in 2011!

Olaf Steffens

https://veganeschachkatzen.de/ueber-mich/

Und sonst so?

Beim Putzen der Fenster

Beim Putzen der Fenster

Kölnisch Open – Et kütt wie et kütt

Kölnisch Open – Et kütt wie et kütt

5 Hektar Wald ganz ohne Schach

5 Hektar Wald ganz ohne Schach

Hardcore Hamelner Heavyweight Taktometer

Hardcore Hamelner Heavyweight Taktometer

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.