Olympia: Digital spielen, analog punkten

7.Runde der Schacholympiade – wir sehen die Partie von Wesley So gegen Hrant Melkumyan aus dem heutigen Spitzenspiel USA (11 Punkte) – Armenien (12 Punkte).

Melkumyan eröffnet mit Caro-Kann, und anders als üblich folgt kein weißer Panov-Angriff (wie in meiner Jugend) und auch keine Vorstoßvariante mit langsamem Gestocher am Damen-und Königsflügel.

Wesley So interpretiert das Spiel gegen 1…c6 fast organisch und lässt seine Figuren leichthändig hin-und her oszillieren. Ein direkter Plan ist nicht zu sehen, aber Weiß spielt eben, und piekst so hier und dort.

Dennoch wirkt es etwas ziellos, oder wahlweise sehr tief – ob da wohl Alpha Zero dahintersteckt? Alternativ gab es eine Party vor der Partie, und hoch die Tassen bei Team Amerika bis late at night? Who knows.

Und dann ….

 


Nach 19.Txe4!                     (Diagramm: Chess24)

 

Wenn Online-Spieler ein Brett benutzen
.

Turnierseite Chennai Olympiade

Wenn Du diesen Beitrag hilfreich oder unterhaltsam fandest, freue ich mich über eine Einladung zum Kaffee. Danke!

Diesen Beitrag teilen:

Olaf Steffens

https://veganeschachkatzen.de/ueber-mich/

Und sonst so?

Schuh schaut Schach: Improve Your Chess Calculation

Schuh schaut Schach: Improve Your Chess Calculation

Historische Tippspiele: Bundesliga 2019/2020

Historische Tippspiele: Bundesliga 2019/2020

Endrunde dahoam: Kann Bremen München?

Endrunde dahoam: Kann Bremen München?

Bundesliga: Endrunde am Weserstrand

Bundesliga: Endrunde am Weserstrand

1 Comment

  1. Das nennt sich wohl Königsangriff im wahrsten Wortsinne – der König trägt seinen Teil zur Mattsetzung des Antipoden bei (und anders als beim Klassiker Short-Timman muss er sich dafür noch nicht einmal in Bewegung setzen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.